D
E

Chocolat Frey – My Chocolate Moment

[[Videoinstallation im Besucherzentrum von Chocolat Frey///Video installation in the Chocolat Frey visitor’s centre]]

[[Grossformatige Videoprojektionen auf die Wände des zweigeschossigen Ausstellungsraumes. Ein Höhepunkt des Besuchs bei Chocolat Frey: Das Licht wird abgedunkelt und die Besucher tauchen in eine poetische Musik- und Videoinstallation ein.///Large sized video projections on the walls of the dual level exhibition hall. A climax of every visit at Chocolat Frey: the light is dimmed and the visitors submerge into a poetic music and video installation.]]

 

[[Inhaltlich folgt die Show lose dem Herstellungsprozess der Schokolade. Von den Bohnen im Röster, über Walzen und Fliessbänder, zur flüssigen und geformten Schokolade bis zum bunt verpackten Produkt, welches sich als farbiges Feuerwerk über die Zuschauer ergiesst.

Die Musik stammt vom vielfach preisgekrönten englischen Komponisten Dominik Scherrer. Er wurde mit Soundtracks für grosse internationale Fernsehserien wie "Ripper Street" und "The Missing" bekannt.///The narrative of the show loosely reflects the manufacturing process of chocolate. From the beans in the roaster via cylinders and conveyor belts, the chocolate finally reaches a liquid state and is shaped before the final product is wrapped in colourful packaging, eventually to pour out over the spectators.

The music is composed by highly acclaimed, award-winning English composer Dominik Scherrer, acclaimed for his soundtracks for large international television series such as "Ripper Street" and "The Missing".]]

 

[[Auftraggeber: Chocolat Frey, Schmauderrohr

Projektion auf 3 Wände
12'000 x 1'200 Pixel
40 x 4 Meter
4 Minuten

Konzeption, Kamera, Schnitt: Georg Lendorff
Kamera: Benjamin Dobo
Musik: Dominik Scherrer

In Betrieb seit: März 2014

Fotos: Marc Lendorff///Client: Chocolat Frey, Schmauderrohr

Projection on 3 walls
12'000 x 1'200 pixels
40 x 4 metres
4 minutes

Conceptual design, photography, editing: Georg Lendorff
Photography: Benjamin Dobo
Music: Dominik Scherrer

In operation since: March 2014

Photographs: Marc Lendorff]]